日本一本道最新高清无码

日本一本道最新高清无码 Country sites

Rolls-Royce Holding Plc Gesamtjahresergebnis 2014

Friday, 13 February 2015

Highlights des Konzerns

  • Rekordauftragsbestand im Wert von £73,7 Mrd.
  • Operativer Umsatz und Gewinn entsprechen Prognose1
  • Freier Cashflow £254 Mio. (£447 Mio. ohne den veräußerten Geschäftsbereich Energie)
  • Ausgewiesener Gewinn vor Steuern £67 Mio.2
  • Abschluss des Verkaufs des Geschäftsbereichs Energie und Verwendung des Erlöses für ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von £1 Mrd.
  • Lieferung der ersten Trent XWB-Triebwerke an den Erstkunden Qatar Airways
  • Sicherung einer exklusiven Position zum Antrieb des Airbus A330neo
  • Einführung einer neuen Produktfamilie von mittelschnelllaufenden Kolbenmotoren
  • Jahresdividende steigt um 5 % auf 23,1 Pence je Aktie

Rolls-Royce Holdings plc

£ Milliarden

2013

2014

+/-

Auftragsbestand

71,612

73,674

3 %

Operativer Umsatz

15,505

14,588

-6 %

日本一本道最新高清无码Operativer Gewinn vor Steuern

1,759

1,617

-8 %

日本一本道最新高清无码Umsatzrendite* 

日本一本道最新高清无码11,8 %

11,5 %

-0,3 pp

Operativer Ertrag je Aktie

65,6 p

65,3 p

日本一本道最新高清无码-0,3 pp

Jahresdividende

日本一本道最新高清无码22,0 p

23,1 p

5 %

日本一本道最新高清无码Ausgewiesene Umsatzerlöse**

14,642

13,736

-6%

日本一本道最新高清无码Ausgewiesener Gewinn vor Steuern**

1,700

67 Mio.

-96 %

Ausgewiesener Ertrag je Aktie**

73,3 p

3,7 p

-95 %

Nettoliquidität

1,939

666 Mio.

-66 %

日本一本道最新高清无码Freier Cashflow***

781 Mio.

254 Mio.

-67 %

Operativ: Für Definition siehe Anmerkung 2 auf Seite 26 der englischen Pressemitteilung 
*  Bezogen auf den operativen Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern 
** Dargestellt, um den Bereich Energie als aufgegebenen Geschäftsbereich widerzuspiegeln 
日本一本道最新高清无码*** Der freie Cashflow ist als operativer Cash nach Investitionsaufwand, Pensionsverpflichtungen und Steuern, aber vor Jahresdividenden und Zu- und Verkäufen definiert. Einzelheiten finden Sie unter http://www.677683.com/investors/financial_results/

John Rishton, Chief Executive, sagte:

„Wir haben unsere Prognose für Umsatz und Gewinn für 2014 unter schwierigen Umständen eingehalten und dabei weiter starke Fundamente für zukünftiges Wachstum aufgebaut.

日本一本道最新高清无码2014 war ein gemischtes Jahr, in dem der operative Umsatz erstmals seit zehn Jahren gesunken ist, was auf geringere Ausgaben unserer Kunden im Verteidigungssektor, makroökonomische Unsicherheit und sinkende Rohstoffpreise zurückzuführen ist. Als Reaktion auf dieses widrige Umfeld ergreifen wir entschlossen Maßnahmen zur Verbesserung der finanziellen Leistung des Konzerns und beschleunigen unsere Ausrichtung auf Kunden, Konzentration, Kosten und Cash. Dies umfasst ein wichtiges Umstrukturierungsprogramm in unserer Aerospace Division und die fortgesetzte Verschlankung unserer Division Land & Sea.

1Siehe Tabelle auf Seite 2 für die Überleitung zur Prognose. 
2日本一本道最新高清无码Vorwiegend auf Wechselkurs-/Mark-to-Market-Anpassungen zurückzuführen

日本一本道最新高清无码Die Grundlagen unseres Geschäfts bleiben solide, mit langfristigem Nachfragewachstum für die komplexen Antriebssysteme, die wir in unseren Divisionen Aerospace und Land & Sea liefern.

In der Aerospace Division stellte die Auslieferung des ersten Airbus A350XWB mitRolls-Royce Trent XWB-Triebwerken einen bedeutenden Meilenstein in unserem wichtigsten Programm dar. In der Division Land & Sea haben wir eine neue Produktreihe von mittelschnelllaufenden Kolbenmotoren eingeführt.

Unser Auftragsbestand in Rekordhöhe ist ein Zeichen des Vertrauens, das unsere Kunden weiterhin in unsere Technologie setzen und untermauert unsere Zuversicht bezüglich zukünftigem Wachstum.“

Die Konzernergebnisse im Überblick
Ergebnisse 2014 relativ zur jüngsten Prognose

 £ Milliarden

 

2013

2014

+/-

Jüngste Prognose 2014

Operativer Umsatz

wie ausgewiesen

15,505

14,588

-6 %

 

Wechselkurseffekte

459 Mio.

Geschätzt auf £500 Mio.

Prognose-Basis***

15,047

-3 %

Rückgang 3,5–4,0 %

 

Energie**

871 Mio.

762 Mio.

Prognose-Basis ohne Energie

14,634

*14,285

-2 %

Rückgang 3,0–3,5 %

Operativer Gewinn vor Steuern

wie ausgewiesen

1,759

1,617

-8 %

Wechselkurseffekte

49 Mio.

Geschätzt auf £60 Mio.

日本一本道最新高清无码Schiffstechnik – einmalige Belastungen

30 Mio.

Zusätzliche Restrukturierung

56 Mio.

Geschätzt auf £60 Mio.

Prognose-Basis

1,759

1,752

0 %

Gleichbleibend

Energie

64 Mio.

-3 Mio.

Prognose-Basis ohne Energie

1,695

1,755

4 %

1 % höher

Freier Cashflow

wie ausgewiesen

781

254

Ca. £350 Mio.

Energie

3 Mio.

-193 Mio.

Ohne Energie

778 Mio.

447 Mio.

* Umsatz von £14,285 Mrd. – £421 Mio. bei Währungsumrechnung ohne Energie = £13,864 Mrd. wie auf Seite 5 dargestellt.

** Am 1. Dezember haben wir den Verkauf unseres Energie-Gasturbinen- und Kompressorengeschäfts an Siemens für den Barbetrag von £785 Mio. sowie ein Lizenzabkommen mit einer Laufzeit von 25 Jahren im Wert von weiteren £200 Mio. abgeschlossen.

日本一本道最新高清无码*** In unserer Oktober-Prognose 2014 war das Energiegeschäft einmal enthalten und einmal nicht enthalten. Da dieser Bereich nun verkauft ist, sind im Konzernergebnis im Überblick die Zahlen ohne den Bereich Energie angegeben. Die obige Tabelle bietet eine Überleitung zu beiden Formen der Prognose.

日本一本道最新高清无码Der Auftragsbestand des Konzerns ist um 5 % auf £73,7 Mrd. angestiegen. Der freie Cashflow ist um 43 % auf £447 Mio. zurückgegangen, was in erster Linie auf geringere Volumen als auch auf geringere Anzahlungen in den Bereichen Zivile und Militärische Luftfahrt sowie Schiffstechnik zurückzuführen war. 

Im August haben wir den Kauf von Power Systems mit der Übernahme des 50%-Anteils an diesem Unternehmen von Daimler für £1,94 Mrd. abgeschlossen. Power Systems verfügt über weltweit führende Technologien bei schnelllaufenden Kolbenmotoren und modernen Einspritzsystemen, und erweitert das Produktportfolio unserer Division Land & Sea.

Rolls-Royce verfügt über zwei Divisionen: Aerospace und Land & Sea. Wir sind der Ansicht, dass beide Märkte attraktive Renditen bieten und unsere Kernstärken nutzen. Unsere Divisionen Aerospace und Land & Sea sind durch eine industrielle, kommerzielle und strategische Logik verbunden, die Wert für den Konzern schafft.

日本一本道最新高清无码Auf industrieller Ebene kommt unser Wissen im Bereich Advanced Engineering in beiden Divisionen zum Einsatz. Alle unsere Kunden benötigen erstklassige Technologie und da die Antriebssysteme, die wir entwickeln, anspruchsvoller werden, werden umfassende Kenntnisse in den Bereichen Materialkunde, Elektronik, Datenmanagement und Anschlussmarkt-Dienstleistungen in allen Bereichen des Konzerns immer wichtiger.

Auf kommerzieller Ebene erkennen sowohl wir als auch unsere Wettbewerber die Notwendigkeit von Größeneffekten und einem breiten Portfolio mit Präsenz in verschiedenen Geschäftssektoren und Anlagezyklen. Durch diese Größe verfügen wir über eine Bilanz, die Schocks standhalten kann; unseren Kunden, die Produkte kaufen, die über Jahrzehnte in Betrieb sein werden, bietet sie Sicherheit. Unsere Portfoliobreite erweitert unseren Marktzugang und schafft Geschäftschancen. 

日本一本道最新高清无码Strategisch sind unsere zwei Divisionen auf wachsende Märkte ausgerichtet. Starkes Nachfragewachstum im Luftverkehr wird vielfach prognostiziert und spiegelt sich in unserem Auftragsbestand im Bereich Zivile Luftfahrt im Wert von £63 Mrd. wider. Zukünftiges Wachstum beim Welthandel (90 % des Transports erfolgt auf See), Urbanisierung, Bevölkerungswachstum und strengere Umweltschutzbestimmungen sorgen dafür, dass unsere Division Land & Sea für die Erfüllung der wachsenden Nachfrage nach saubererer Energie gut positioniert ist.

Operative Tätigkeit:

日本一本道最新高清无码Unser Fokus auf Kunden, Konzentration, Kosten und Cash (die „4 C’s“) bleibt bestehen.

Kunden: Wir machen weiterhin gute Fortschritte im Verbessen von Qualität, Lieferleistung, Zuverlässigkeit und Reaktionsfähigkeit – die Punkte, die unsere Kunden als die wichtigsten schildern. Die Ergebnisse sind in zahlreichen Programmen zu sehen. 

Im Bereich Luftfahrt hat der Boeing 787 Dreamliner mit Trent 1000 Triebwerken nach mehr als 500.000 Flugstunden im Dienst eine branchenführende Abflugzuverlässigkeit von 99,9 % erreicht. Seit der Einführung haben wir die Flugbetriebszeit (Time on Wing) sowohl für unsere Trent 700- als auch unsere Trent 800-Flotten verdoppelt. In unserem Corporate & Regional-Geschäft konnten wir unsere Reaktionszeit für Business-Jet-Kunden um 57 Prozentpunkte verbessern. 

In der Division Land & Sea hat sich die Liefertreue bei Schiffstechnik-Kunden seit 2012 um 33 Prozentpunkte verbessert. Der Bereich Schiffstechnik hat seinen ersten langfristen Service-Vertrag abgeschlossen. Da die Antriebssysteme, die unsere Division Land & Sea liefert, immer komplexer werden, sehen wir weitere Gelegenheiten zur Ausweitung unserer Anschlussmarkt-Aktivitäten. Hierzu können wir auf unserer Daten- und Servicekompetenz aufbauen, die wir im Bereich Luftfahrt entwickelt haben. Im Bereich Power Systems haben wir ein weiteres Logistikzentrum in Singapur eröffnet und damit die Verfügbarkeit von Ersatzteilen um 5 % verbessert sowie einen neuen Maßstab für den Kundendienst gesetzt.

In Anerkennung der von uns gemachten Fortschritte hat Airbus uns mit ihrem Supply Chain and Quality Improvement Award ausgezeichnet. Unter 153 Unternehmen wurden wir von der Defense Logistics Agency der US-Regierung als „First Tier Supplier“ ausgesucht und von Aviation International News zusammen mit einem anderen Unternehmen mit dem ersten Platz für die Qualität unseres Supports für Geschäftsflugzeuge ausgezeichnet. Die Verbesserung unserer Leistungen auf diese Weise ermöglicht es uns, die Beziehung zu unseren Kunden zu vertiefen und Gelegenheiten für die Sicherung weiterer Aufträge zu schaffen.

日本一本道最新高清无码Unsere Hauptprogramme:

日本一本道最新高清无码Im Juli haben wir das siebte Mitglied der Trent-Triebwerksfamilie, das Trent 7000, angekündigt, das den neuen Airbus A330neo antreiben wird. Dieses neue Triebwerk wird Technologien der jüngsten Trent-Triebwerke nutzen und bietet eine 10%ige Verbesserung beim Treibstoffverbrauch sowie eine Halbierung der Schallenergie im Vergleich zu aktuellen Flugzeugen. Wir werden der exklusive Triebwerkslieferant für die A330neo sein, die 2017 den Flugbetrieb aufnehmen soll.

日本一本道最新高清无码Im Dezember konnten wir die erste Lieferung des Trent XWB an unseren Erstkunden Qatar Airways feiern. Das Trent XWB ist das treibstoffeffizienteste Großtriebwerk der Welt, das derzeit im Dienst steht. Wir sind weiterhin der alleinige Triebwerkslieferant für den Airbus A350 XWB.

In unserer Division Land & Sea bringen wir weitere neue Technologien auf den Markt. Im September haben wir unsere mittelschnelllaufenden Motoren Bergen B33:45 vorgestellt, die eine Leistungssteigerung von 20 % pro Zylinder bei gleichzeitiger Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, der Emissionen und der Betriebskosten bieten.

Im Juli haben wir die Taufe des neuesten Flugzeugträgers der Royal Navy, der HMS Queen Elizabeth, gefeiert. Dies stellt einen wichtigen Meilenstein für unser Marine-Geschäft dar, das Motoren, Propeller, Ruder und Ruderanlage für dieses hochmoderne und komplexe Schiff geliefert hat.

Konzentration: Der Abschluss der Übernahme von Power Systems hat die Bandbreite und Reichweite unserer Division Land & Sea erheblich erweitert. Bei der Lieferung unserer MTU dieselelektrischen Antriebssysteme für Hochseeschiffe in China und Brasilien an Kunden im Bereich Schiffstechnik sind die Vorteile dieser Übernahme bereits sichtbar geworden.

Der Verkauf unseres Energie-Geschäfts an Siemens ist ein Beleg für unseren anhaltenden Fokus auf Wertschöpfung für unser Unternehmen. Der Verkaufserlös von ca. £1 Mrd. wird an die Aktionäre im Rahmen eines im Dezember eingeleiteten Aktienrückkaufprogramms zurückgegeben.
Kosten: Wir haben in allen Unternehmensbereichen und jeder Kostenkategorie Maßnahmen zur Verminderung der Kostenbelastung ergriffen. In einigen Bereichen haben wir gute Fortschritte erzielt, wodurch sich die Bruttomarge des Konzerns 2014 um 1,7 Prozentpunkte erhöht hat. Im Bereich Militärische Luftfahrt haben wir trotz eines Umsatzrückgangs die Margen verbessert. In der Division Land & Sea haben wir fünf Werke geschlossen und rationalisieren in anderen Teilen des Geschäfts. Wir konsolidieren beispielsweise die Produktion von Ruderanlagen in Norwegen und Wasserstrahlantriebe in Finnland. Durch die Verbesserung der Qualität, Vereinfachung der Logistik, Reduzierung von Ausschuss und den Einsatz von Verfahren, die eine bessere und schnellere Arbeitsweise ermöglichen, senken wir Kosten.
Im November haben wir in unserer Aerospace Division und den zentralen Funktionen ein Umstrukturierungsprogramm angekündigt, das den Personalbestand um 2.600 Beschäftige reduzieren soll. Bis Ende 2014 haben 545 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen; die Mehrheit des Personalabbaus wird für 2015 erwartet. Dieses Programm wird Umstrukturierungskosten in Höhe von ca. £120 Mio. mit sich bringen, wovon £56 Mio. in unserem Finanzergebnis 2014 ausgewiesen sind. Wir erwarten ab 2016 jährliche Kostenvorteile von ca. £80 Mio., für 2015 Kostenvorteile in Höhe von £50 Mio. Die Kosten für die gesamten Umstrukturierungsaktivitäten in der Aerospace Division im Jahr 2014 belaufen sich auf £164 Mio. (hiervon £139 Mio. operative Kosten).
Wir sind uns jedoch bewusst, dass es in einem komplexen und stark regulierten Geschäft einige Zeit dauern wird, bis wir von den gesamten Vorteilen unseres Kostenprogramms profitieren können. Auch im Bereich Zivile Luftfahrt gibt es eine Reihe negativer Faktoren bezüglich unseres zukünftigen Wachstums. So haben wir in die zur Erfüllung unseres Rekordauftragsbestands erforderlichen Kapazitäten investiert, während Verzögerungen bei einer Reihe von Großprogrammen unserer Kunden dazu geführt haben, dass wir über diese Kapazitäten verfügen, bevor sie benötigt werden und unsere Produktionsstätten nicht ausreichend ausgelastet werden. Weiterhin haben wir eine Reihe von erstklassigen neuen Produktionsstätten errichtet, die alte, weniger produktive Werke ersetzen. Für einen Übergangszeitraum tragen wir die Kosten für die alten und die neuen Produktionsstätten.

Die Umstrukturierungskosten des Konzerns beliefen sich 2014 auf £188 Mio., wovon £149 Mio. operative Kosten waren. Während der letzten zwei Jahre hat der Konzern den Personalbestand in indirekten Funktionen um 18 % reduziert. Wir erwarten, dass sich die operativen Restrukturierungskosten des Konzerns 2015 auf £90 bis £100 Mio. belaufen werden. 
Die Kosten werden weiterhin im Fokus stehen. Bei der Rationalisierung und Transformation des Konzerns streben wir bis 2020 eine 20%ige Reduzierung unserer Standorte und eine Verdopplung der Beschaffung in Niedriglohnländern an. Wir wollen diese Ziele nun rasch erreichen. 
日本一本道最新高清无码Cash: Unser freier Cashflow war 2014 niedriger als 2013, was in erster Linie auf niedrigere Volumen sowie geringere Anzahlungen in den Bereichen Zivile und Militärische Luftfahrt sowie Schiffstechnik und einen erwarteten Anstieg bei den TotalCare-Forderungen zurückzuführen war. Der Lagerbestand ging im Jahresverlauf von £3,3 auf £2,8 Mrd. zurück, was in erster Linie durch den Verkauf des Energie-Geschäfts und Währungseffekte bedingt war. Ohne diese Posten verbesserte sich der Lagerbestand um £140 Mio. und der Lagerumschlag war bei geringerem Volumen gleichbleibend. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Verbesserung unseres freien Cashflows, insbesondere angesichts kurzfristiger ungünstiger Entwicklungen. Unsere Programme zur Reduzierung von Produkt- und Anschlussmarktkosten, zum Personalabbau und zur Reduzierung unserer Standorte erfordern alle Vorabinvestitionen, werden aber mittelfristig Kosten- und Liquiditätsvorteile bringen. Wir erwarten, dass wir mit steigendem Umsatz unseren Investitionsaufwand und F&E als Anteil des Umsatzes verringern werden. Die oben dargelegten Fortschritte im Bereich Kunden verbessern unsere operative Leistung. Zusammen mit gesteigerten Volumen wird uns dies in die Lage versetzen, die Puffer in unseren Beständen zu reduzieren.

Gewinn- und Verlustrechnung des Konzerns

Rolls-RoyceHoldings plc

Ohne Energie

£ Milliarden

2013

2014

+/-

日本一本道最新高清无码Auftragsbestand

70,385

73,674

5 %

日本一本道最新高清无码Operativer Umsatz

14,634

13,864

-5 %

日本一本道最新高清无码Operativer Gewinn vor Steuern

1,695

1,620

-4 %

Umsatzrendite

12,1 %

12,1 %

+0,0 pp

Freier Cashflow

778 Mio.

447 Mio.

-43 %

Auftragsbestand

  • Der Auftragsbestand ist um 5 % auf £73,7 Mrd. angestiegen, mit Zuwächsen im Bereich Zivile Luftfahrt, Militärische Luftfahrt und Power Systems. Der Auftragseingang von £19,0 Mrd. umfasst Nettoaufträge im Wert von £11,7 Mrd. bei der Zivilen Luftfahrt, £2,5 Mrd. bei der Militärischen Luftfahrt, £1,8 Mrd. bei der Schiffstechnik, £0,6 Mrd. im Bereich Kernenergie und £2,6 Mrd. bei Power Systems. Unser Auftragsbestand bleibt geographisch weltweit gut verteilt, mit 44 % in Asien und dem Nahen Osten, 25 % in Nordamerika und 25 % in Europa, während Südamerika und der Rest der Welt 4 % bzw. 2 % ausmachen.

Gewinn- und Verlustrechnung

  • Der operative Konzernumsatz fiel um 5 % auf £13,9 Mrd. Ohne negative Effekte aus Währungsumrechnungen fiel der operative Umsatz um 2 %. Die Hauptfaktoren hierfür waren ein starker Rückgang beim OEM-Umsatz im Bereich Militärische Luftfahrt aufgrund geringerer Volumen, da die staatlichen Verteidigungsausgaben in vielen Ländern zurückgingen und der geringere Umsatz bei Land & Sea bedingt durch schwächere Endmärkte. Diese Rückgänge wurden teilweise kompensiert durch anhaltendes Wachstum bei den Auslieferungen in der Zivilen Luftfahrt, wie der Anlauf der Produktion der Trent 1000-Triebwerke, und einer Verbesserung des Dienstleistungsgeschäfts im Bereich Militärische Luftfahrt.
  • Der operative Gewinn des Konzerns vor Steuern ging 2014 um 4 % auf £1,620 Mrd. zurück. Negative Auswirkungen gab es aufgrund geringerer Volumen, insbesondere in der Militärischen Luftfahrt und Land & Sea, höherer R&D-Investitionen (£140 Mio.), höherer Umstrukturierungskosten (£100 Mio.), der einmaligen Belastung im Bereich Schiffstechnik (£30 Mio.), und nachteiliger Währungseffekte (£49 Mio.). Diese Faktoren wurden durch eine verbesserte Handelsmarge kompensiert, die einen Kostenvorteil von ca. £150 Mio. für verbesserte rückwirkende TotalCare-Vertragsrentabilität umfasst (2013 ca. - £110 Mio.), Grund hierfür waren geringere Kosten, geänderte Betriebsmuster und verringerte Vertragsrisiken.  Geringere Kosten für Boni und Aktien-Optionspläne führten zu Einsparungen in Höhe von £178 Mio., knapp die Hälfte davon waren kommerzielle und administrative Kosten (C&A). Die Handelsmarge im Bereich Militärische Luftfahrt verbesserte sich ebenfalls, bedingt durch Kostenreduzierungsmaßnahmen und einen besseren Produktmix. In der Division Land & Sea hatten wir in unserer Tochtergesellschaft in Bergen ein schwieriges Jahr, was auf eine schwächere Handelsleistung zurückzuführen war.
  • Die Nettoausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung stiegen 2014 auf £819 Mio., was auf höhere Ausgaben für das Trent XWB-97k (mit höherem Schub) zurückzuführen ist, das 2017 in Dienst gestellt werden soll, und das Trent 1000-TEN, das 2016 auf den Markt kommen soll. Wir investieren weiter in die Forschung für unsere Advance- und UltraFan-Programme, die Möglichkeiten für die nächste Generation von Gasturbinentriebwerken schaffen werden.
  • Der Konzern stellt sowohl die ausgewiesenen als auch operativen Zahlen zur Verfügung. Die operativen Zahlen schließen die Auswirkungen von Mark-to-Market-Anpassungen in unseren Absicherungsgeschäften (Hedge Book), die Altersvorsorge-Finanzierung und die Auswirkungen der Bilanzierung von Unternehmenskäufen aus. Der ausgewiesene Gewinn vor Steuern ging auf £1,6 Mrd. zurück, was in erster Linie auf Änderungen von Devisenkassakursen in unserem Hedge Book zurückzuführen ist. Mark-to-Market-Anpassungen haben keine Auswirkungen auf den Cashflow und sind in erster Linie durch Veränderungen des £/$-Wechselkurses bedingt, der von $/£1,65 auf $/£1,56 zurückging.

Bilanz

  • Der Konzern sieht sich weiterhin zur Beibehaltung einer starken Bilanz und eines erstklassigen Kreditratings verpflichtet. Das Rating von Standard & Poor’s blieb bei A/stable und von Moody’s bei A3/stable. Diese Ratings sind für den Verkauf von Produkten, die Jahrzehnte lang in Dienst sein werden, wichtig.
  • Der Konzern hat eine Nettoliquidität von £666 Mio. und hält £3,5 Mrd an Anlagevermögen, Fälligkeitstermine für die Verbindlichkeiten sind bis 2026 gleichmäßig verteilt.
  • Am 10. Dezember hat der Konzern sein Aktienrückkaufprogramm in Wert von £1 Mrd. eingeleitet, bei dem den Aktionären die Erlöse des Verkaufs des Bereichs Energie zurückgegeben werden sollen. Bis zum 9. Februar haben wir £204 Mio. erreicht und 23,6 Millionen Aktien im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms erworben.
  • Pensionsverpflichtungen in Großbritannien, die ca. 86 % der Verbindlichkeiten des Konzerns ausmachen, haben einen Überschuss von £1,7 Mrd. ausgewiesen. Im Ausland beliefen sich unsere Nettoverbindlichkeiten auf £1,2 Mrd. Insgesamt hat sich die Finanzierung in allen Plänen in den letzten Jahren verbessert, da der Konzern eine Anlagestrategie mit geringerem Risiko verfolgt, wodurch die Finanzierung relativ stabil bleibt.
  • Der Konzern sichert zur Reduzierung der Volatilität das Wechselkursrisiko der Transaktionen ab. Das Hauptrisiko sind Erträge in Dollar in Höhe von ca. $5 Mrd. im Jahr, die in GBP umgerechnet werden. Der Wert des Hedge Books belief sich am Jahresende auf $26 Mrd., was eine Deckung von viereinhalb Jahren darstellt. Der durchschnittliche Wechselkurs betrug $/£1,61. 
  • £463 Mio. Anstieg der  Nettoaktiva bei TotalCare entsprechen unserer Prognose. Sie werden durch die steigenden Triebwerksauslieferungen weiter ansteigen, was die zeitliche Differenz zwischen Gewinn und Cash widerspiegelt.
  • Der Netto-Cash-Bestand des Konzerns ging von £1,94 Mrd. auf £666 Mio. zurück, was unsere Übernahme des restlichen 50%-Anteils an Power Systems von Daimler widerspiegelt und mit den Erlösen des Verkaufs des Energie-Geschäfts verrechnet wurde.

Freier Cashflow

  • Der freie Cashflow belief sich auf £447 Mio. gegenüber £778 Mio. im Jahr 2013. Höherer Cashflow aus der operativen Tätigkeit und geringe Investitionskosten wurden durch einen Anstieg des Nettoumlaufvermögens kompensiert, welcher auf geringere Kundenvorauszahlungen und -anzahlungen sowie einen erwarteten Anstieg der TotalCare-Forderungen zurückzuführen war.
  • Der Investitionsaufwand 2014 belief sich auf £649 Mio.; dies umfasst Investitionen in Produktionsstätten und Ausrüstung, um die geplanten, stark ansteigenden Produktionszahlen bei Triebwerken für Widebody-Jets erreichen zu können. Dies umfasste Investitionen in Montage- und Prüfanlagen, unsere Advanced Blade Casting-Anlage in Rotherham und unserer Anlage für Fan-Discs in Washington.
  • Die Cash-Kosten für das Altersvorsorgeprogramm über der Ergebnisbelastung waren £54 Mio. höher als 2013.

Prognose 2015

Seit unserer letzten Prognose hat sich das externe Umfeld in einigen unserer wichtigsten Märkte verschlechtert. Insbesondere haben sich in diesem Zeitraum die Ölpreise halbiert, was zu steigender Unsicherheit vieler unserer Märkte und Kunden geführt hat, besonders im Bereich Marine Offshore. Daher liegt unsere Prognose für das Gesamtjahr in einem breiten Spektrum und beinhaltet keine Wechselkurseffekte. Für das Gesamtjahr 2015 erwarten wir:

2014
(ohne Energie)

Prognose 2015

Umsatz

£13,9 Mrd.

£13,4 – £14,4 Mrd.

Gewinn vor Steuern

日本一本道最新高清无码£1,620 Mrd.

£1,400 – £1,550 Mrd.

Freier Cashflow

日本一本道最新高清无码£447 Mio.

£200 Mio. 
+/- £150 Mio.

EPS (Gewinn je Aktien)

65,3 p

60-66 p

Investitionsaufwand

£649 Mio. 
日本一本道最新高清无码 4,7 % des Umsatzes

ca. £600 Mio.

F&E-Ausgaben, netto

£819 Mio. 
日本一本道最新高清无码 5,9 % des Umsatzes

ca. £750 Mio.

Steuersatz

24 %*

24 %

日本一本道最新高清无码* Beinhaltet das Energie-Geschäft

Auf Konzernebene erwarten wir wie 2014 unseren Ertragsschwerpunkt in der zweiten Jahreshälfte, da unsere Bereiche Zivile Luftfahrt und Land & Sea traditionell eher in der zweiten Jahreshälfte Erträge erzielen, was den operativen Handel widerspiegelt. Zusätzlich gegenüber 2014 wird es eine Gewichtung der F&E-Kosten hin zur ersten Jahreshälfte geben und Lieferungen im Bereich Zivile Luftfahrt werden ihren Schwerpunkt in der zweiten Hälfte haben. Trotz der geringeren Gewinnprognose wird der Gewinn je Aktie von einer Reduzierung des Aktienbestands durch den Abschluss des derzeit stattfindenden Aktienrückkaufprogramms im Wert von £1 Mrd. profitieren.

日本一本道最新高清无码Wir erwarten weiterhin kurzfristige negative Entwicklungen bezüglich der Liquidität, da wir in die Verdoppelung der Lieferungen der Trent-Triebwerke und in die Transformation des Geschäfts investieren. Die Cash-Kosten für die Umstrukturierungsprogramme und das höhere Betriebskapital bedingt durch die Steigerung der Triebwerks-Volumen, insbesondere für Programme in der Einführungsphase, werden sich auf den freien Cashflow für das Gesamtjahr 2015 auswirken. Es wird auch einen Schwerpunkt im ersten Halbjahr bei den Cash-Kosten für unsere Umstrukturierungsaktivitäten geben; wir gehen davon aus, dass wir später im Jahr von diesen Umstrukturierungen profitieren werden. Wir erwarten daher auch, dass der Schwerpunkt des freien Cashflows im Vergleich zu 2014 eher in der zweiten Jahreshälfte liegen wird.

In unseren zwei Divisionen erwarten wir:

Prognose bei konstanten 
 Wechselkursen wie 2014

Umsatz

Gewinn vor Steuern

Luftfahrt

2014

Prognose 2015

2014

Prognose 2015

Zivile Luftfahrt

£6,837 Mrd.

£7,000 Mrd. – £7,300 Mrd.

£942 Mio.

£800 Mio. – £900 Mio.

Militärische Luftfahrt

日本一本道最新高清无码£2,069 Mrd.

£1,900 Mrd. – £2,100 Mrd.

£366 Mio.

£360 Mio. – £410 Mio.

Land & Sea

Power Systems

日本一本道最新高清无码£2,720 Mrd.

£2,500 Mrd. – £2,750 Mrd.

日本一本道最新高清无码£253 Mio.

£200 Mio. – £250 Mio.

日本一本道最新高清无码Schiffstechnik

£1,709 Mrd.

£1,450 Mrd. – £1,650 Mrd.

£138 Mio.

£90 Mio. – £120 Mio.

日本一本道最新高清无码Kernenergie

£684 Mio.

£670 Mio. – £730 Mio.

£48 Mio.

£40 Mio. – £50 Mio.

  • In der Aerospace Division erwarten wir, dass das anhaltende Volumenwachstum im Bereich Zivile Luftfahrt durch gemischte negative Effekte aufgrund von Einführungspreisen und einem größeren Anteil an Umsätzen, die auf unverknüpfter Basis gebucht werden, kompensiert werden wird. Kostenreduzierungsmaßnahmen werden entlang unserer gesamten Lieferkette, unserer operativen Standorte, beim indirekten Personalbestand und bei den Dienstleistungen fortgesetzt, was weitere operative Vorteile nach sich ziehen wird. Rückwirkende TotalCare-Gewinnvorteile werden sich voraussichtlich nicht in demselben Maß wie 2014 ergeben.
  • Im Bereich Power Systems rechnen wir mit Zuwächsen auf den Gebieten Industrie, Stromerzeugung sowie auf den Endmärkten für gewerbliche Schiffstechnik, die jedoch durch geringere Umsätze im Bereich Naval Marine kompensiert werden. Hinsichtlich der Gewinnentwicklung legen wir den Schwerpunkt nach wie vor auf Kosteneinsparungen, erwarten aber negative Einflüsse beim Produktmix. Wir ergreifen derzeit Maßnahmen, um die operative Performance sowie die Kostenkontrollen in Bergen zu verbessern, wodurch wir 2015 mit einer Rückkehr zur Rentabilität rechnen. 
  • Im Bereich Schiffstechnik gehen wir kurzfristig von einem anhaltend schwierigen Marktumfeld aus, das die externen Faktoren, insbesondere die Unsicherheit des Ölpreises, vor allem im Bereich Offshore, widerspiegelt. Wir werden unseren Fokus auf Kostenreduzierungen bei unseren Standorten, bei unserer Lieferkette und bei unseren Allgemeinkosten noch verstärken, um wettbewerbsfähiger zu werden und gleichzeitig Volumenrisiken abzufangen.
  • Wir rechnen für 2015 mit einem Rückgang des Investitionsaufwands (Zugänge zu Sachanlagen) von £649 Mio. 2014 auf ca. £600 Mio. Im Jahr 2014 belief sich der Investitionsaufwand auf 4,7 % des Umsatzes. Längerfristig gesehen rechnen wir damit, dass sich der Investitionsaufwand auf 4 % einpendelt.
  • Die Nettoausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung werden von £819 Mio. 2014 auf voraussichtlich £750 Mio. 2015 sinken. 2014 entsprachen die Ausgaben für F&E 5,9 % des Umsatzes. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Prozentsatz verringern wird, wenn das Unternehmen wächst.
  • Wir rechnen 2015 mit einem Steuersatz von ca. 24 %, ähnlich dem Steuersatz von 2014.

Wir bleiben zuversichtlich, was die grundlegende Stärke des Unternehmens und sein Potenzial anbelangt, den Gewinn und den freien Cashflow in Zukunft erheblich zu steigern.

Bildmaterial und Videomaterial in Sendequalität finden Sie unter www.677683.com

Maßgeblich ist der vollständige Jahresbericht 2014 in englischer Sprache. Er ist unter www.677683.com/investors im PDF-Format für Sie abrufbar.

Dieser Jahresergebnisbericht enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Prognosen, Erwartungen und Hochrechnungen stellen keine Garantie für künftige Leistungen dar und werden nicht weiter aktualisiert. Derartigen Aussagen ist zu eigen, dass sie ein gewisses Maß an Risiko und Unsicherheit bergen, und eine Reihe von Faktoren können gegenüber den tatsächlichen Ergebnissen oder Entwicklungen zu erheblichen Abweichungen führen. Dieser Bericht ist als Information für die Aktionäre gedacht und für niemanden und für keinen anderen Zweck als verbindlich zu verstehen. Die Gesellschaft und ihre Directors übernehmen keine über das englische Recht ausgehende Haftung.

Back to Nachrichten

Need more information?